Mittwoch, 11. Januar 2012

Arkadien erwacht

Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen
Seiten: 415
Preis: 19, 90 Euro


Inhalt:
Vor einem Jahr hatte Rosa Alcantara ein traumatisierendes Erlebnis. Jetzt will sie es nur noch vergessen. Dafür fliegt sie zu ihrer Tante, der Schwester ihres verstorbenen Vaters, nach Sizilien. Diese ist eine der Mafiabossin in einem der größten Clans der Cosa Nostra. Eigentlich sollte Rosa, die sich eine Freude daraus macht zu stehlen, grundsätzlich nur schwarz trägt, chronisch untergewichtig ist und immer einen Tacker dabei hat, den sie wie einen Elektroschocker oder Pfefferspray nutzt, dort perfekt hinpassen. Leider begeht sie schon auf dem Hinflug den Fehler sich in Alessandro Carnevare zu verlieben. Er steht kurz davor der neue "Capo" (Boss) seines Clans zu werden, der schon seit Ewigkeiten mit dem ihren verfeindet ist. Trotzdem trifft sich Rosa weiter mit ihm. Doch nicht nur von ihren Clans geht Gefahr für das junge Paar aus. Alessandro trägt ein gefährliches Erbe in sich, das nicht menschlich ist. Und auch in Rosa droht das Erbe Arkadiens zu erwachen...

In den letzten paar Minuten hatte sie mehr Nachdenklichkeit , mehr Sehnsucht nach Antworten in ihm entdeckt, als sie für möglich gehalten hatte. Es fiel schwer, bei diesen Gedanken nicht ihn anzusehen, sondern den Blick wieder auf das zu richten, was vor ihnen lag. 


Meine Meinung:
Von außen:
Dieses Buch ist wirklich wunderschön! Vor dem Hintergrund einer Abenddämmerung vor dem Meer sieht man einen großen Baum, an dem ein Panter herauf klettert. An einem Ast hängt eine Schlange, die man durch die Äste kam sehen kann. In großen schwarzen Lettern steht darauf der Titel und darüber in weiß der Name des Autors. Am Rand sind schnörkelige Muster. Die gleichen stehen am Anfang jedes Kapitels in der oberen Ecke der Seite. Ich finde das sieht einfach wundervoll aus. Das Buch hat ein Inhaltsverzeichnis. Ich fand das anfangs etwas irritierend und bin mir immer noch nicht sicher ob es sinnvoll ist. Ich fand es nicht störend, aber auch nicht helfend. Ich weiß nicht, was ihr davon haltet. Das muss jeder selbst entscheiden.
Von innen:
Ich hatte schon viel positives von dem Buch gehört und darum wanderte die Trilogie auf meinen Wunschzettel und ich habe sie zu meiner großen Freude komplett zu Weihnachten bekommen. Ich war mir anfangs nicht sicher, was ich von diesem Buch halten sollte. Mit Mafia hatte ich nie was am Hut und auch Rosa schien mir auf den ersten Seiten ein wahnsinnig un sympatischer Hauptcharakter zu sein. Aber sobald ich von den Ereignissen vor einem Jahr erfuhr, begann ich sie zu verstehen und sie wurde mir mehr und mehr sympatisch. Identifizieren kann ich mich leider auch nach zwei Büchern noch nicht, aber immerhin kann ihre Gefühle und ihr Handeln ein wenig nachvollziehen. Alessandro hingegen fand ich sofort toll. Er ist zwar auch sehr schwer zu durchschauen, aber durch Rosas rosarote Brille, durch die der Leser ja mit ihr sehen muss, ist er einfach zum lieben. Die Geschichte war besser als erwartet. Der Fantasy-Teil gefällt mir sehr gut und auch der Rest mit der Mafia und den ganzen Kämpfen ist spannend.
Der Schreibstil von Kai Meyer gefällt mir sehr gut. Er beschreibt die Umgebung sehr ausführlich, was mir ja immer gut gefällt. Er schreibt auch sehr "schön", also voller schöner Zitate und so. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Was aber schade ist, ist die Tatsache, das er nicht sehr gut Gefühle beschreiben kann. Rosa soll zwar nicht sehr emotional sein, aber wie gefühlskalt sie auf manche Dinge reagiert, kommt mir einfach nicht richtig vor. Vielleicht liegt das Problem darin, das ein männlicher Autor die Gefühlswelt eines Mädchens nicht so gut kennt oder es ist einfach seine Schwäche, wie jeder Mensch welche hat.

Fazit:

(Tolles Buch)

Kommentare:

  1. Ich bin total deiner Meinung. Ich liebe das Buch zwar, aber reingefunden hab ich "dank" ihr am Anfang erst nicht, doch mit der Zeit ... Wunderschöne Rezi!!! <3

    AntwortenLöschen
  2. Du wurdest getaggt!!! :D

    Hier die Regeln und Fragen, viel Spaß :)

    http://buechernanny.wordpress.com/2012/01/13/ich-wurde-getaggt/

    AntwortenLöschen
  3. Von mir auch: http://ellis-literaturwelt.blogspot.com/2012/01/tag.html
    :) Es würde mich sehr freuen, falls du ihn machst!

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen! Ich habe dich getaggt! http://books-cupcakes.blogspot.com/2012/01/ich-wurde-zum-ersten-mal-getagt.html <- da kannst du das nachschauen, ich würd mich sehr freuen, wenn du mitmachen würdest! Mega Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  5. Ich überlege mir schon lange, ob ich das Buch lesen soll... Gute Rezi, Eve <3

    AntwortenLöschen